Hauptschule Sophienstraße Braunschweig

Hauptschule Sophienstraße - Braunschweig

Schule und Beruf - Ein kleines Wörterbuch

Wer sich mit dem Thema Schule und Beruf befasst, wird schnell merken, dass man sich in dem Dschungel der Begriffe nicht mehr zurecht findet. Daher haben wir an dieser Stelle ein kleines Wörterbuch eingebaut, in dem die wichtigsten Begriffe erklärt werden.
Hier sind auch Kontaktadressen, Telefonnummern usw. zu finden. Sollten die Angaben nicht mehr aktuell sein, dann wäre eine kurze eMail an den Webmaster hilfreich. Für weitere Anregungen sind wir dankbar. Diese Übersicht befindet sich noch im Aufbau und wird regelmäßig erweitert.


ABo - Arbeitsagentur - BBS - BEK - BGJ - BIZ - BVJ - BVS - IHK - HWK - Kompetenzagentur - VBOP


ABo - Außerschulische Berufsorientierung
Wir wollen
- euch eine berufliche Orientierung ermöglichen
- euch frühzeitig an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt heranführen.
Dazu sollt ihr die Gelegenheit bekommen, Einblicke in die Berufswelt zu erhalten und erste Arbeitserfahrungen zu sammeln.
So lernt ihr nicht aus dem Schulbuch, sondern aus der Praxis, welche Eignungen und Neigungen ihr habt und natürlich, was ihr dazu braucht.
Um so eure Ausbildungschancen zu verbessern, beteiligen wir uns mit unserer Schule in Braunschweig an einem Programm, das für die Schüler der 8. Klassen an verschiedenen Lernorten in Braunschweig durchgeführt wird:
ABo (Außerschulische Berufsorientierung)
Insgesamt gibt es 13 'Module'. Das sind Themenbereiche, in denen ihr jeweils 1 Woche Erfahrungen sammelt und vorwiegend außerhalb der Schule unterrichtet werdet.
Die Klasse wird dabei in 2 Gruppen geteilt. Jede Gruppe jeweils 1 Woche an einem 'Modul' teil, während die 2. Hälfte der Klasse in einem anderen 'Modul' ist. Am Ende des Jahres habt ihr also in mehreren Themenbereichen Erfahrungen gesammelt.
... und das sind die geplanten 'Module':

Modul Thema
Modul 1 Holz
Modul 2 Metall
Modul 3 Farbe
Modul 4 Diverse Gewerke
Modul 5 HoGa / Andere Dienstleistungen
Modul 6 Kaufmännische Übungsfirma
Modul 7 Planspiel 'Kiosk'
Modul 8 Gesundheit / Soziales
Modul 9 Kompetenzfeststellung
Modul 10 Berufsvorbereitungsseminar
Modul 11 Berufswahlpass
Modul 12 Praxis im Wechsel
Modul 13 früher: Lernwerkstatt

ABo Partner


Arbeitsagentur - Bundesagentur für Arbeit
Hier gibt es Informationen und Hilfen zu folgenden Themen:
Berufsinformationszentrum (BIZ)
Berufs- und Studienwahl
Bewerbung
Bildungswege
Geldleistungen
Hilfe beim Berufsstart
Internationales
Vermittlung von Ausbildungsstellen
Kontaktadresse:
Agentur für Arbeit Braunschweig
Cyriaksring 10
38118 Braunschweig

Tel.: 0531 / 207 - 1150
E- Mail: Braunschweig@arbeitsagentur.de
Internet: http://www.arbeitsagentur.de



BBS - Berufsbildende Schule
BBS1 - Johannes-Selenka-Schule in Braunschweig (Holz, Bau, Ernährung, Druck, Raumgestaltung usw.)
BBS2 - Metalltechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik BGJ/BVJ
BBS3 - kaufmännische Berufe
BBS4 - Gesundheit, Körperpflege, Pflege
BBS5 - Hauswirtschaft, Textiltechnik, Bekleidung



BEK - Berufseinstiegsklasse
Die Berufseinstiegsklasse ist eine Vollzeitschulform.
Ziel dieses Bildungsganges ist es, Schülerinnen und Schülern die Qualifikation zur Aufnahme einer Berufsausbildung zu vermitteln. Wer noch keinen Hauptschulabschluss hat, erwirbt diesen mit dem erfolgreichen Besuch der BEK. Es ist selbstverständlich, dass die Schülerinnen und Schüler regelmäßig zum Unterricht erscheinen und die notwendigen Unterlagen mitbringen. Außerdem wird erwartet, dass sie sich ernsthaft auf eine spätere Berufstätigkeit vorbereiten wollen. Durch den erfolgreichen Besuch dieser Berufseinstiegsklasse und gute Leistungen im Praktikum erhöhen sich die Chancen auf einen Ausbildungsplatz oder die Aufnahme in die Berufsfachschule. Für diese Schulform ist eine Praktikumszeit von vier Wochen vorgesehen.

Zum Halbjahr und am Ende eines Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zeugnis. Hier erscheinen neben den Zensuren für die Fächer auch die entschuldigten und unentschuldigten Fehltage sowie die Bewertung des Arbeits- und Sozialverhaltens.
Die Leistungen für die einzelnen Qualifikationsbausteine im Bereich Fachpraxis werden zusätzlich gesondert über Zertifikate bescheinigt. Wer die Berufseinstiegsklasse erfolgreich besucht hat, erhält ein Abschlusszeugnis. In der BEK werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die eine Abschlussklasse des Sekundarbereichs I einer allgemein bildenden Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen haben.



BGJ - Berufsgrundbildungsjahr

Das BGJ ist eine schulische Vollzeitform von einjähriger Dauer mit Unterricht von Montag bis Freitag, der sowohl in der Schule als auch in Form eines Praktikums stattfinden kann.



BIZ - Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur

Das BIZ ist die richtige Adresse für alle, die vor einer beruflichen Entscheidung stehen. Hier findet man Informationen, auf die es ankommt. Hier kann man sich ausführlich informieren. Natürlich kostenlos und ohne Anmeldung. Im BIZ erfährt man Einzelheiten über:
Ausbildung und Studium
Berufsbilder und Anforderungen
Weiterbildung und Umschulung
Arbeitsmarktentwicklungen
Umfassendes Informationsmaterial steht kostenlos zur Verfügung und kann individuell genutzt werden. Bei Fragen helfen Mitarbeiter des BIZ weiter. Neben dem umfassenden Informationsangebot in der Mediothek finden in den Gruppenräumen des BIZ eine Fülle von Veranstaltungen statt: berufskundliche Vorträge, Arbeitsgemeinschaften, Seminare, Veranstaltungen für Schulklassen, Eltern und Lehrer, Diskussionsrunden

Agentur für Arbeit Braunschweig
Cyriaksring 10
38118 Braunschweig
Tel.: 0531 / 207 - 1150
E- Mail: Braunschweig@arbeitsagentur.de
Internet: http://www.arbeitsagentur.de



BVJ - Berufsvorbereitungsjahr

Das Berufsvorbereitungsjahr BVJ ist eine Vollzeitschulform von einjähriger Dauer mit Unterricht von Montag bis Freitag. Ausgebildet wird sowohl im theoretischen als auch im fachpraktischen Bereich. Schüler und Schülerinnen werden hier auf eine Berufsausbildung oder eine Erwerbstätigkeit vorbereitet.



BVS - Berufsvorbereitungsseminar


Berufsvorbereitung kompakt dient der allgemeinen Vorbereitung auf erste Kontakte mit dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Den Schwerpunkt des Unterricht bildet das Bewerbungstraining angepasst an die Ausgangslage von Schülerinnen und Schülern.

Seminarinhalte: Thematisierung der Bedeutung von Bewerbungsunterlagen
Erarbeitung von Handlungskonzepten für Bewerbungsgespräche
Videoaufzeichnung eines Bewerbungsgespräches unter realitätsnahen Bedingungen
Einzelanalyse der Aufzeichnung, Hilfestellung bei der Verarbeitung
Thematisierung von Berufswünschen und Planungshilfe bei weiteren Schritten zur Berufsfindung

Die Seminare werden in Zusammenarbeit mit den Schulen / Lehrkräften durchgeführt. Diesen obliegt auch Bewerbungsunterlagen mit den Schülerinnen und Schülern vor Seminarbeginn zu erstellen. Ebenfalls werden von den Lehrkräften Eignungstests in den Gruppen durchgeführt.
Zur Durchführung der Seminare werden jeweils 4 Gruppen eingeteilt, die - ebenfalls jeweils - mit einem Trainer/in an 4 Tagen 20 Stunden zu den benannten Themen arbeten. Mit jeder Schülerin / jedem Schüler wird eine Videoaufzeichnung eines Vorstellungsgespräches im angegebenen Berufsbild durchgeführt und durchgesprochen.
Die Lehrkräfte nehmen an den Seminaren teil. Mit ihnen und den ebenfalls einbezogenen Schulsozialarbeitern werden Entwicklungsschritte und ggf. notwendige pädagogische Interventionen zu einzelnen Schülerinnen und Schülern durchgesprochen.



IHK - Industrie- und Handelskammer

In der IHK Braunschweig haben sich ca. 31000 Unternehmen der Wirtschaft zusammengeschlossen (nicht Handwerk und Landwirtschaft). Von der IHK werden die Interessen der Mitgliedsbetriebe vertreten. Hier gibt es Informationen und Hilfen zu folgenden Themen:
Lehrstellenatlas (Informationen zu allen Berufen)
Ausbildungsberatung
Berufsausbildungsprüfungen
Lehrstellenbörse
Kontaktadresse:

Industrie- und Handelskammer Braunschweig
Brabandtstraße 11
38100 Braunschweig
Telefon: 0531 / 4715 - 0
Telefax: 0531 / 4715 - 29
E-Mail: info@braunschweig.ihk.de
Internet: http://www.braunschweig.ihk.de



HWK - Handwerkskammer
Zur Handwerkskammer Braunschweig gehören etwas mehr als 8000 Betriebe, die hier zusammengeschlossen sind. Zu den wichtigsten Aufgaben der Handwerkskammer Braunschweig gehört die Beratung. Hier gibt es auch eine Lehrstellenbörse.

Handwerkskammer Braunschweig
Burgplatz 2 + 2a
38100 Braunschweig
Telefon: 0531-1201-0
Telefax: 0531-1201-333
E-Mail: email@hwk-bs.de
Internet: http://www.hwk-bs.de



Kompetenzagentur
Die Kompetenzagentur gehört zur Abteilung Jugendförderung der Stadt Braunschweig. Die Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern ist das Tagesgeschäft der Mitarbeiter. Viele ihrer 'Kunden' begleiten sie über einen langen Zeitraum, oft von der 8. Klasse bis zur Ausbildung, von wenigen Wochen bis zu mehreren Jahren, je nach ihrem Bedarf.
Stadt Braunschweig
Fachbereich Kinder, Jugend und Familie
Abteilung Jugendförderung Kompetenzagentur Braunschweig
Eiermarkt 4 - 5
38100 Braunschweig
E-Mail: kompetenzagentur@braunschweig.de
Internet: http://www.kompetenzagentur-braunschweig.de



Projekt ‚VBOP‘ – Vertiefte Berufsorientierung und Praxisbegleitung
In der Projektklasse VBOP (8q) gehen die Schülerinnen und Schüler über den Zeitraum der 8. und 9. Klasse an zwei Tagen pro Woche in ein Praktikum.
So können sie erste Erfahrungen im Arbeitsleben sammeln, sich mit verschiedenen beruflichen Perspektiven auseinandersetzen und sich so bereits während der Schulzeit für eine Ausbildungsstelle qualifizieren. Es wird jedoch nicht außer Acht gelassen, dass das Erreichen des Hauptschulabschlusses zum Ende der 9. Klasse ebenso wichtig ist. ... mehr »