Hauptschule Sophienstrasse

VWFSAG 

Hauptschule Sophienstraße - Braunschweig


Karnevalsumzug 2014

Karnevalsumzug 2014 


Karnevalsfreude für Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Sophienstraße
Beim diesjährigen Karnevalsumzug durften Schülerinnen und Schüler der Hauptschule So-phienstraße auf dem Umzugswagen der Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig, der Volkswagen Financial Services AG mitfahren. Die in 2008 gegründete Stiftung unterstützt unter anderem die schuleigene „Chillküche“, in der gesunde Mittagsmahlzeiten für Schulkin-der gekocht werden.
Nun lud die Stiftung der Volkswagen Financial Services AG Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Sophienstraße ein, um vom Karnevalsumzugswagen Kamellen zu werfen. Die Wahl fiel auf die Klasse 5b. Schon bei den Vorbereitungen, zu der die ehrenamtlichen Mitar-beiterinnen Frau Twardy und Frau Richter in die Schule kamen, war die Aufregung groß. Umso größer wurden die Augen der Schülerinnen und Schüler, als sie endlich auf den über-großen Beetle klettern konnten.
Was für ein Getöse! Es gab so viele verschiedene Wagen. Von einigen schmetterte laute Karnevalsmusik und beschallte die Straße, auf anderen tanzten sich verkleidete Menschen für den bevorstehenden Umzug warm. Ein ständiges, buntes Hin und Her herrschte zwischen den wartenden Umzugswagen.
Von den vielen Eindrücken abgelenkt, endeckten die Schülerinnen und Schüler die vorberei-teten Eimer voller Kamellen erst, als der Wagen ruckelnd losfuhr. Die Klassenlehrerin Frau Wildeboer und die Schulsozialarbeiterin der Stadt Braunschweig Frau Schöne brauchten den Kindern keine weiteren Unterweisungen geben. Die Kamellen flogen von ganz allein, als sie an den ersten „Brunswiek Helau“ rufenden Menschen vorbei fuhren.

Karnevalsumzug 2014 

Was für ein Spektakel, fast vier Stunden „Schwerstarbeit“, ohne auch nur ein „Murren“ zu hören! Sogar die Kleinsten hielten durch, und alle Kinder warfen ihre Fracht mit Begeisterung in die jubelnde Menge.
Auch die Schüler, die nicht mit auf dem Wagen fuhren, hatten ihren Spaß. Fuhr der Beetle an ihnen vorbei, ergoss sich ein wahrer „Süßigkeitenregen“ auf die in der Menge wartenden Mitschülerinnen und Mitschüler.
Erschöpft, glücklich und mit tausend neuen Eindrücken kamen die Schülerinnen und Schüler an der Stadthalle an. Als dann zum Abschied jedem Kind ein Stoffbeutel mit Geschenken überreicht wurde, war das für alle die Abrundung eines wunderschönen, aufregenden Tages.
Alle waren sich einig. Am schönsten war es, die vielen glücklichen Kinderaugen am Straßen-rand zu sehen und ihnen Süßigkeiten zuwerfen zu dürfen.

Maike Wildeboer

Karnevalsumzug 2014